EU-Energiekommissar Günther Oettinger besucht CDU-Landtagsfraktion

Oettinger: „Der Strom muss bezahlbar bleiben.“

Credit C European Union 2013
Credit C European Union 2013
Düsseldorf. EU-Kommissar Günther Oettinger legte gestern anlässlich seines Besuchs in der CDU-Landtagsfraktion in klaren Worten seine Sichtweise auf die notwendigen Veränderungen im Energiebereich dar. „Die Strompreisdebatte wird in Deutschland weiter anhalten“, so Oettinger in der engagiert und konstruktiv geführten Debatte innerhalb der CDU-Landtagsfraktion.

Energiekommissar Günther Oettinger machte deutlich, dass in Deutschland der Anteil von Steuern und Abgaben beim Strompreis bei 50% liegt und damit der Kostenanteil höher als bei jedem anderen Land auf der Welt liegt. So erklärt es sich auch, dass Deutschland nach Japan und Dänemark den weltweit höchsten Strompreis aufweist.
 
Die Energiewende und die dazugehörigen Parameter sind engmaschig mit der Industriepolitik zu verbinden und auf die Belange der Unternehmen ist mehr Rücksicht zu nehmen, war man sich in der CDU-Landtagsfraktion einig.
 
Mit Blick auf NRW fordert EU-Kommissar Günther Oettinger von der NRW-Ministerpräsidentin deutlich mehr Rückhalt für Strom aus Kohle, denn das Land ist für eine sichere und bezahlbare Stromversorgung auf die Kohlekraftwerke noch über Jahrzehnte angewiesen und für viele Privathaushalte sind die immens gestiegenen Stromkosten bereits nicht mehr bezahlbar.
 

Nach oben