Bis zu 5000 Euro pro Verein gibt es bis Sommer 2022

Verlängerung von „Neustart miteinander“

Der „Neustart miteinander“ für das Ehrenamt in Nordrhein-Westfalen geht in eine weitere Runde. Dieses Förderprogramm hatte die NRW-Koalition von CDU und FDP auf den Weg gebracht, um Vereine nach den Lockdowns in der Corona-Krise bei der Durchführung von Veranstaltungen zu unterstützen. Das Heimatministeri-um (MHKBG) hat diese Initiative rasch umgesetzt, pro Verein konnten bis zu 5000 Euro beantragt werden. Das Programm war für das laufende Jahr angelegt, Anträge für Veranstaltungen bis zum Ende des Jahres sollten bis zum 30. November gestellt werden können. Jetzt ist klar: Es geht weiter bis zum Sommer –  Antragstellungen für Veranstaltungen, die bis Ende Juni stattfinden, sind nunmehr bis zum 31. Mai 2022 möglich.

Dazu erklärt der kommunalpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Guido Déus: 

 
„Die schwersten Einschnitte durch die Corona-Pandemie liegen hinter uns und das gesellschaftliche Leben ist neu erwacht. Menschen begegnen einander wieder ohne schlechtes Gefühl – und sie dürfen auch wieder gemeinsam feiern. Aber viele Vereine, die Gelegenheiten zur Begegnung und zum Feiern schaffen, leiden wei-terhin unter den Folgen der Krise, weil Feste als wichtige Einnahmequelle in den zurückliegenden anderthalb Jahren ausfallen mussten und Mitglieder austraten. Wenn wir wollen, dass das öffentliche Leben sich rasch wieder erholt, müssen wir das Ehrenamt als seinen Motor weiter antreiben. Unser Programm und die Förde-rung mit bis zu 5000 Euro ist für viele Vereine die entscheidende Hilfe bei der Abwägung, ob sie eine Veranstaltung planen können oder absagen müssen. So sorgen wir in diesem Jahr dafür, dass etwa Schützengemeinschaften feiern, Nachbarn rund um St. Martin und im Advent zusammenkommen können – aber die Unterstüt-zung bleibt auch mit Blick auf die Karnevalssession, Osterfeuer, Frühlings- sowie Sommerfeste und Kirmessen wichtig. Deshalb freuen wir uns sehr über die Verlän-gerung unseres ,Neustart miteinander‘.“
 
 

Nach oben