„Wir trauern um jedes Menschenleben“

Gemeinsame Pressemitteilung der Fraktionen von CDU, SPD, FDP, GRÜNEN

Zur Gedenkveranstaltung im Landtag NRW für die Verstorbenen der Corona-Pandemie erklären die Vorsitzenden der demokratischen Fraktionen Bodo Löttgen (CDU), Thomas Kutschaty (SPD), Christof Rasche, (FDP) sowie Verena Schäffer und Josefine Paul (Grüne):
 
„Die Corona-Pandemie hat viele Menschenleben gefordert. Großeltern, Eltern, Partner, Kinder, Freunde, Nachbarn, Kollegen und Bekannte haben in dieser Zeit ihre Liebsten und Nächsten verloren. Meist ohne einen letzten Abschied und ohne eine letzte innige Berührung. 
 

Um der Verstorbenen zu gedenken, kommen wir morgen im Landtag zu einer Gedenkveranstaltung zusammen. Sie soll uns mahnen, dass es beim Kampf gegen das Virus in erster Linie darum geht, das Wertvollste zu beschützen, das wir haben: unsere Gesundheit und unser Leben. Gleichzeitig soll sie uns allen den Mut und die Entschlossenheit verleihen, weiter alles daran zu setzen, dem gefährlichen Virus Einhalt zu gebieten. Das sind wir den Opfern und ihren Angehörigen schuldig.

 
Wir danken Landtagspräsident André Kuper und Ministerpräsident Armin Laschet für ihre Entscheidung, der Trauer um die Verstorbenen der Corona-Pandemie im Landtag von Nordrhein-Westfalen einen würdevollen Rahmen zu verleihen. Bis heute haben 17.123 Menschen in Nordrhein-Westfalen wegen oder mit Corona ihr Leben verloren. Hinter jeder dieser Zahlen steckt ein menschliches Schicksal, im Regelfall sogar das ganzer Familien. Sie alle haben wir vor Augen, wenn wir mor-gen innehalten und um jedes verlorene Menschenleben trauern.“
 

Nach oben