Kulturelle Bildung ist Grundlage für kulturelle Teilhabe

Initiative für kulturelle Bildung in Kindertagesstätten

Der Landtag NRW hat auf Initiative der NRW-Koalition von CDU und FDP beschlossen, kulturelle Bildung in Kindertageseinrichtungen verbindlich zu gestalten.

Dazu erklärt unser kulturpolitischer Sprecher Bernd Petelkau: 

„In jedem kleinen Kind steckt schon ein großer Künstler. Das kreative Potenzial von Kindern ist enorm und sollte intensive Förderung genießen. Künstlerische Prozesse in einem sehr jungen Alter unterstützen nicht nur die intellektuelle Entwicklung, kulturelle Bildung fördert auch den sozialen Zusammenhalt und ermutigt die Kleinen, ihre Umwelt aktiv mitzugestalten. Kulturelle Bildung ist kein Luxus, sondern Grundlage für künftige kulturelle Teilhabe, die wir jedem Menschen in NRW ermöglichen wollen. Deshalb wollen wir noch mehr Kultur in unsere Kitas bringen – verbindlich und flächendeckend. 
Wie wir künstlerisch-kulturelle Angebote im Vorschulbereich integrieren können, hat bereits im Jahr 2010 ein Modellprojekt erprobt. Auf unsere Initiative hin hat der Landtag beschlossen, aus diesen Erfahrungen im Rahmen des Gesamtkonzeptes Kulturelle Bildung NRW ein auf heutige Bedingungen angepasstes landesweites Pro-gramm aufzusetzen. Dazu müssen wir auch Qualifizierungsangebote für Künstlerinnen und Künstler, die pädagogisch mit den Kita-Kindern arbeiten wollen, entwickeln beziehungsweise Erzieherinnen und Erzieher im Hinblick auf kulturelle Bildungsprojekte fortbilden.“
 

Nach oben