Schnelle Reaktion

Schulen in Minden und Porta Westfalica zufrieden

Zur teilweisen Wiederöffnung hat die Landtagsabgeordnete für Minden und Porta Westfalica mit den Gesamtschulen und Gymnasien gesprochen. Die Schulleitungen waren recht zufrieden und gut gerüstet um einen Teil der Schüler wieder zu empfangen.

„Wir haben uns die Entscheidung der Öffnung nicht leicht gemacht, deshalb war es mir persönlich wichtig mit den Beteiligten vor Ort zu sprechen, um zu erfahren wie von den Praktikern die Situation eingeschätzt wird. Die Informationen, die ich erhalten habe, waren sehr positiv. Sie zeigen ein hohes Maß an Engagement, um den Schülerinnen und Schülern an einen regulären Schulabschluss zu ermöglichen“, sagte Kirstin Korte.

In der ersten Phase öffnen die Schulen nur für die Schüler der aktuellen Abschlussklassen. Dies sind neben den Abiturientinnen und Abiturienten vor allem die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10, die am Ende des Schuljahres den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder den Mittleren Schulabschluss erwerben. Dabei handelt es sich in Minden und Porta Westfalica um einige hundert Schüler. Die Schulen hatten für diesen ersten Schritt zusätzlich Zeit die Öffnung vorzubereiten. Ab dem 4. Mai werden dann weitere Klassen in die Schulen kommen.

Kirstin Korte: „Wir stehen weiter vor großen Herausforderungen, in den Schulen sowie in der gesamten Gesellschaft. Die Disziplin der ersten Schüler war vorbildlich, dass müssen wir weiter in der gesamten Gesellschaft umsetzen!“


Bilder aus der Praxis:

Desinfektionsmittel im Besselgymnasium


Detaillierter Wegeplan im Herder-Gymnasium

Nach oben