Ehrung langjähriger Mitglieder beim CDU-Gemeindeverband Hille

Landtagsabgeordnete Kirstin Korte berichtet aus dem Landtag

1. Reihe von links: Hanna Hartmann, Martin Rösch, Heinrich Griese, Sieglinde Schossau, Friedrich Böker, Ernst v. Behren, Kirstin Korte MdL. 2. Reihe v.l.: Thomas Horstmann, Dieter Rathert, Gisela Blomenkamp, Willi v. Behren, Heinz v. Behren und Karl-Heinz
1. Reihe von links: Hanna Hartmann, Martin Rösch, Heinrich Griese, Sieglinde Schossau, Friedrich Böker, Ernst v. Behren, Kirstin Korte MdL. 2. Reihe v.l.: Thomas Horstmann, Dieter Rathert, Gisela Blomenkamp, Willi v. Behren, Heinz v. Behren und Karl-Heinz
 Hille-Nordhemmern. Der CDU Gemeindeverband Hille hatte kürzlich zu einer Versammlung mit Ehrungen langjähriger Mitglieder im Müllerhaus Südhemmern eingeladen. Die Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Kirstin Korte nahm die Ehrungen vor und überreichte den Ehrengästen die Ehrennadeln und Urkunden für 25, 40 und sogar 50-jährige Mitgliedschaft in der CDU.
 

Die Gemeindeverbandsvorsitzende Hanna Hartmann dankte den Ehrengästen für die treue Mitgliedschaft. „Sie haben in guten wie in schlechten Zeiten treu zur CDU gestanden und nicht gleich das Handtuch geworfen, wenn ihnen in der Partei etwas nicht passte. Sie haben sich viele Jahre für die CDU eingesetzt und wir können auch in Zukunft nicht auf ihren Rat und ihre Unterstützung verzichten“, sagte die Vorsitzende.
 
Die Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Kirstin Korte nahm die Ehrungen vor und überreichte den Ehrengästen die Ehrennadeln und Urkunden für 25, 40 und sogar 50-jährige Mitgliedschaft in der CDU. „Ohne den persönlichen langjährigen Einsatz für die Partei- und Ratsarbeit hier vor Ort, hätten die vielen Aufgaben und Projekte der politischen Arbeit hier in der Gemeinde nicht so erfolgreich umgesetzt werden können,“ bedankte sich Kirstin Korte bei den Mitgliedern.
 
Die Landtagsabgeordnete berichtete über ihre ersten Eindrücke aus dem Landtag und hob hervor, dass sie sich gemeinsam mit Friedhelm Ortgies für die Interessen der Menschen im Mühlenkreis einsetzen werde.
 
Mit einem gemütlichen Grillabend und interessanten Gesprächen klang die Versammlung aus.
 

Nach oben