Kirstin Korte fragt nochmal beim Innenminister nach: Präsenz der Polizei im Kreis Minden-Lübbecke

Die Personalausstattung der Polizei im Mühlenkreis ist seit der Kleinen Anfrage von Kirstin Korte ein viel diskutiertes Thema im ganzen Kreis Minden-Lübbecke. Korte, Mitglied im Innenausschuss des Landtags, beschäftigt sich intensiv mit der Polizeithematik und hat bereits vor 2 Wochen eine weitere „Kleine Anfrage“ mit fünf Fragen an die Landesregierung gerichtet. Durch die sitzungsfreien Wochen über die Karnevalszeit sind die ergänzenden Fragen erst jetzt in die parlamentarische Bearbeitung gelangt.

In der zweiten Anfrage geht es nicht mehr um die Personalfrage, sondern hauptsächlich um die Präsenz vor Ort mit Dienststellen und Fahrzeugen. „Die Wahrnehmung der polizeilichen Aufgaben setzt eine hohe Mobilität und Präsenz vor Ort voraus“, so Kirstin Korte. „Um dieses gewährleisten zu können, sind ein einsatzbereiter Fuhrpark, eine ausreichende personelle Ausstattung und die Unterhaltung von Polizeiwachen vor Ort Voraussetzung. Gerade in Flächenkreisen wie unserem Mühlenkreis kommt diesen Kriterien eine besondere Bedeutung zu.“ Da pro „Kleiner Anfrage“ nur 5 Fragen zugelassen sind, bedurfte es dieser zweiten Anfrage. Auch hier dürften frühestens in 4 Wochen Zahlen vorliegen.

Nach oben