Treppenaufgang Mindener Logenhaus
Treppenaufgang Mindener Logenhaus
Anlässlich des Tags des offenen Denkmals am vergangenen Sonntag erklärt die CDU-Landtagsabgeordnete, Kirstin Korte:
 
„Viele Bürgerinnen und Bürger aus dem Mühlenkreis haben am vergangenen Sonntag die Gelegenheit genutzt, sonst ungeöffnete Denkmäler zu besichtigen.
 
Ermöglicht wird dies durch die vielen ehrenamtlich Tätigen, die unser vielfältiges kulturelles Erbe pflegen. Eine Pflege und Wertschätzung, die man seitens der Landesregierung leider vermisst: Denn gegenüber diesem Jahr ist der Ansatz zur Förderung privater und kirchlicher Denkmalpflege im Kulturhaushalt 2015 umgeschichtet worden, was einer Mittelkürzung von 800.000 Euro gleich kommt. Das ist ein Kahlschlag ohne gleichen.
 

Für die Besitzer von privaten Denkmälern, aber auch für die vielen Ehrenamtlichen, die sich um wichtige Denkmäler kümmern, ist die Denkmalpolitik dieser Landesregierung ein Schlag ins Gesicht. Wer seine Zukunft nicht verlieren will, der pflegt seine Vergangenheit.
 
Neben der kulturpolitischen Bedeutung hat der Denkmalschutz auch bei uns im Mühlenkreis eine wirtschaftliche Bedeutung, weil jeder Euro öffentlicher Denkmalpflege ein Vielfaches an privaten Investitionen nach sich zieht. Auch diesen Aspekt der Denkmalpflege ignoriert diese Landesregierung sträflich.“

Nach oben