Bombenentschärfung in Minden - Nacht der Solidarität

Einsatzkräfte, Verwaltung, freiwillige Helferinnen und Helfer handeln professionell und verantwortungsvoll

1000-Kilo-Bombenblindgänger Rodenbecker Str. / Ringstr.
1000-Kilo-Bombenblindgänger Rodenbecker Str. / Ringstr.
Die Entschärfung der 1000kg-Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg vergangene Nacht ist geglückt.
 
„Als Selbstbetroffene im Evakuierungsgebiet gilt mein großer Dank allen Beteiligten, die es in wenigen Stunden geschafft haben 5.600 Mindenerinnen und Mindener zu evakuieren, um anschließend den gefährlichen Blindgänger erfolgreich zu entschärfen“, so die heimische Landtagsabgeordnete Kirstin Korte.
 

„Polizei, Feuerwehren, Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter, THW, der Krisenstab der Stadtverwaltung und natürlich der Kampfmittelräumdienst haben professionell und verantwortungsvoll gearbeitet und eine Meisterleistung vollbracht“, äußert sich Korte weiter. „Für mich war die vergangene Nacht eine Nacht der Solidarität, in der Nachbarn, Familien, Freunde und Bekannte sich gegenseitig unterstützt und betroffene Mitbürgerinnen und Mitbürger aus dem Evakuierungsgebiet bei sich aufgenommen haben. Bravo Minden!“

Nach oben