„Weserschleuse Minden - beeindruckende Großbaustelle in unserer Region!“

Länderübergreifender Informationsaustausch zwischen CDU Landtagsabgeordneten

Kirstin Korte MdL und Friedhelm Ortgies MdL
Kirstin Korte MdL und Friedhelm Ortgies MdL
„Die Weserschleuse Minden mit ihrer neuen 139m langen und 12,50m breiten Schleusenkammer ist eine der beeindruckendsten Großbaustellen in unserer Region und im benachbarten Niedersachen“, sind sich die beiden heimischen Landtagsabgeordneten Kirstin Korte und Friedhelm Ortgies einig.
 
Zusammen mit dem Arbeitskreis Häfen und Schifffahrt der niedersächsischen CDU Landtagsfraktion besuchten beide vergangenen Donnerstag, 13. März 2014, das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) Minden.
 
Ziel dieses länderübergreifenden Informationsbesuchs mit den niedersächsischen Landtagskollegen in Minden war es, sich ein Bild über den Ausbaustand der Großbaustelle „Weserschleuse Minden“ und des Planungsstandes beim Projekt „RegioPort Weser“ zu machen.
 
Die neue Schleuse, die ab 2015 die rund 100-jährige Schachtschleuse ablösen soll, verbindet Mittellandkanal mit Weser auch für Großmotorgüterschiffe. Nach dem Ausbau der Mittelweser ist der Hafen Bremen für diesen Schiffstyp von Minden aus erreichbar. Alle Politiker sind sich darin einig, dass der Ausbau der Weserschleuse Minden für die Region in wirtschaftlicher Hinsicht Entwicklung und Wohlstandssicherung bedeuten.
 
Korte und Ortgies: „Ein solch großes Bauwerk wird nicht an einem Tag erschaffen. Es ist faszinierend zu sehen, was Ingenieure und Facharbeiter hier leisten und welche Massen an Stahl und Beton verarbeitet werden.“
 

Nach oben