Nicht meckern – machen!

Nachbereitung zur Sitzung des Schulausschusses vom 9. September 2020

Nachbereitung zur gestrigen Sitzung des Schulausschusses. In einem sehr ausführlichen Statement hat die Ministerin erläutert, dass der Schulstart in NRW sehr gut funktioniert hat.

Mehr als 99% der Schülerinnen und Schüler in NRW nehmen am „normalen“ Präsenzunterricht teil und nur etwa 3% der Lehrkräfte können derzeit nicht im Unterricht  eingesetzt werden. Die Zahlen machen deutlich, dass das Handeln der Landesregierung in der Hochphase der Corona-Pandemie genau richtig war. Sowohl die Verknüpfung von Distanz- und Präsenzunterricht hat sich bewiesen, ebenso wie die Durchführung einer „normalen“ Abiturprüfung Auch die temporäre Maskenpflicht zu Beginn des Schuljahres hat gezeigt, dass es richtig war diesen Schritt einzugehen.

Doch die Landesregierung packt weitere Fragestellungen an, um die Infektionsgefahr in unseren Schulen zu reduzieren. Es gilt: Der Gesundheitsschutz in den Schulen hat oberste Priorität. Bspw. fordert die Landesregierung die Schulträger auf, die Lüftungsanalgen zu überprüfen und eine notwendige Modernisierung anzuzeigen. Bisheriges Fazit: etwa 10% der Schulen in NRW melden bisher einen erhöhten Modernisierungsbedarf der Lüftungsmöglichkeit an den Schulen. Auch hier zeigt sich: Die Landesregierung und die NRW-Koalition packen die Probleme direkt an und suchen nach effizienten und schnellen Lösung, getreu dem Motto: Nicht meckern – machen! 

Nach oben